Beschäftigte im privaten Sozial- und Gesundheitsbereich strickten Rekordschal

Wie viele Meter? Wie war die Demo? Was wurde gefordert?

Weiterlesen

Burnout-Alarm in der Kinderbetreuung

Die Studie „Arbeitsbedingungen in privaten Kinderbetreuungseinrichtungen in der Steiermark“ wurde präsentiert. Rund 200 Kolleginnen sind (nach einem langen Arbeitstag und teilweise weit angereist)gekommen. Es war eine gelungenen Veranstaltung. Weiterlesen

>Vortrag<

Einladung zum Vortrag <<FAIRE UND FLEXIBLE ARBEITSZEITEN>> am 29. September 2016 um 18.30 Uhr im ÖGB-Haus, 8020 Graz, Karl-Morre-Straße 32 Seminarraum 2. Stock

Referent: Mag. Karl Schneeberger Leiter der Abteilung Arbeitnehmerschutz                                                                                                         Bitte um verbindliche Anmeldung bei Kollegin Anita Feureisl bis spätestens 27. September 2016, unter 05 03 01 24 228 oder anita.feureisl@gpa-djp.at

„PflegerIn mit Herz“ 2016

Jetzt mitmachen!

Die Arbeit im Pflegebereich ist nicht immer leicht. Deshalb soll mit der Unterstützung der Initiative „PflegerIn mit Herz“, Anerkennung und Aufmerksamkeit geschenkt werden. Sie arbeiten in dem Bereich dann machen Sie einfach mit oder nominieren Sie eine im Pflegebereich tätige Person, um ihr „Danke“ zu sagen.

Für mehr Infos bitte den Link anklicken.

PmH_Folder_02_fertig

Gewalt-Check für Pflegekräfte

Beschäftigte in der Pflege vor Aggression und Gewalt schützen

Weiterlesen

Schwieriger Spagat der mittleren Führungskräfte

1605243_Pflegetalk_graf4615747815583597260Allein gelassen fühlen sich mittlere Führungskräfte im Gesundheitswesen. Weil Anerkennung, Unterstützung und entsprechendes Gehalt fehlen, reagieren viele mit Krankheit oder denken ans Aufhören, ergab eine Studie.

Weiterlesen

Kinder bei Tagesmutter glücklicher

Hinter fast jeder beruflich aktiven Mutter steht eine, deren Beruf Mutter auf Zeit ist: Eine Tagesmutter, Kleinkindpädagogin oder Kinderbetreuerin. Eine Studie zeigt, dass sich gerade die ganz Kleinen eher bei einer Tagesmutter geborgen fühlen als in einer Kinderkrippe.

Weiterlesen