Kinderbetreuungseinrichtungen im Stich gelassen

Die Gewerkschaft der Privatangestellten haben bei einer Pressekonferenz gemeinsam mit Betriebsrätinnen aus den Kindergärten klargemacht, dass sich die Beschäftigten im Stich gelassen fühlen. Die Ampel-Regelungen sind nicht nachvollziehbar und Abstandsregelungen und Maskenpflicht sind im Kindergarten nicht einhaltbar.

Außerdem fordern die KindergärtnerInnen österreichweit einheitliche Arbeitsbedingungen, weniger Kinder und mehr Betreuende pro Gruppe und mehr Geld vom Bund.

hier kannst du das Anliegen online unterstützen

Mehr Infos hier

 

Schreibe einen Kommentar