erste Warnstreiks auch in der Volkshilfe Steiermark

Wie bereits angekündigt, haben in zwei VH Teams Warnstreiks stattgefunden.

Bei den Mobilen Diensten Graz wurde den ganzen Vormittag (6.30-13.30 Uhr)  gestreikt und das Team des Seniorenzentrum Niklasdorf hat von 8.30 – bis 12.00 Uhr gestreikt. Die Stimmung war gut.

 

SZ Niklasdorf                            Mobile Dienste Graz

Es hat aber auch noch weitere Aktionen gegeben und sind für die kommenden Tage noch geplant.

In Deutschlandsberg hat Betriebsrätin Sigrid Riegler gemeinsam mit Angehörigen Flugblätter an Passanten verteilt.

Betriebsrätinnen und Kolleginnen in anderen Regionen haben ihre Autos mit Plakaten “verschönert” und fahren damit herum. Morgen und Donnerstag wird es noch einige kurzfristig einberufene Betriebsversammlungen geben.

Auch in vielen anderen Betrieben in der Steiermark und Österreichweit haben heute ganz viele verschiedene Aktionen und Warnstreiks stattgefunden. Und für morgen und übermorgen sind viele weitere geplant.

Am 18.2.2019 findet die nächste Verhandlungsrunde statt.

Danke an alle für die Unterstützung.

Dein Betriebsratsteam

5 Antworten zu “erste Warnstreiks auch in der Volkshilfe Steiermark

  1. Danke für euren Einsatz für uns! Ihr seid großartig

  2. Auch ich möchte die Gelegenheit nützen und mich- beim für mich- “stärksten Betriebsratsteam” im Sozialen Bereich von ganz Österreich bedanken. Ihr schaut nicht weg- sondern fühlt mit genauer Expertise im Sozial und Pflegebereich dorthin, wo es nötig ist!!!!! Eure Aktionen sind keine Ho-Ruck Aktionen und Streiks….sondern wie aus der Erfahrung heraus wohlüberlegt und monate-, beziehungsweise lang vorbereitet!!!!!!
    Euer BR Team ist zum gratulieren!!!!!! Weiter so……

  3. Also ich muss sagen, die Warnstreiks sind bereits mehr als Zeit gewesen, und die Kunden sowie Angehörige finden das total ok und sie unterstützen uns weil es ist wirklich mehr als notwendig gewesen um denen da oben auch mal zu zeigen so geht’s nicht mehr weiter es ist ein sehr schwieriger und belastender Job das sagen die Leute zu uns

  4. danke, für deine motivierenden worte, das mit dem erklären ist schwierig, die medien schneiden das meist ganz kurz zusammen, aber ich werde mich beim nächsten mal noch mehr bemühen. es freut mich riesig, dass die medien den sozial- und gesundheitsbereich nun auch die bedeutung geben, die die kollegInnen in diesen bereichen verdienen. gebe dein lob an meine BR kolleginnen, allen die uns unterstützen und dem Verhandlungsteam gerne weiter. “eine allein ist schwach, viele sind stark, alle zusammen sind wir unüberwindbar”, danke für deine/eure unterstützung. liebe grüße

  5. LIEBE Beatrix!! BITTE mach weiter so!Alles gute für Montag…..vlt.auch in der Öffentlichkeit noch einfacher erklären warum! die 35 Stunden Woche!!-eben auch mehr Geld in der Pension für die Teilzeitkräfte….ihr seid Spitze und ich wünsche am Montag die beste Energie für die Verhandlungen!!!

Schreibe einen Kommentar