+ 3,2 Prozent für Beschäftigte in privater Kinderbetreuung

Wertschätzung für Arbeit unter schwierigen Bedingungen

Ein Teil der privaten Kinderbetreuung in Österreich unterliegt keinem Kollektivvertrag. Damit es dennoch Regeln wie Mindestgehälter gibt, wird für sie ein sogenannter Mindestlohntarif im Bundeseinigungsamt beschlossen. Deine Gewerkschaft GPA hat gemeinsam mit der Gewerkschaft vida erreicht, dass die Gehälter dabei heuer um +3,2 Prozent steigen.

„Das ist ein Ausdruck von Wertschätzung für die schwierige Arbeit, die unter Krisenbedingungen geleistet wurde“, freut sich Stephanie Veigl, die den Bereich in deiner Gewerkschaft GPA betreut.
Dein Betriebsratsteam

Schreibe einen Kommentar